Für Bibliotheken und Institutionen: Unser IP-Access-Abo


Berlin Review erscheint als Online- und Print-Zeitschrift für Bücher und Ideen seit Februar 2024. Wir besprechen die wichtigsten Neuveröffentlichungen aus Wissenschaft, Sachbuch und Belletristik und bereichern den politischen und akademischen Diskurs um neue Perspektiven. Unser Start war erfolgreich mit 80.000 Seitenaufrufen im Monat Februar 2024 sowie einem Medienecho in FAZ, FAS, Tagesspiegel, NZZ, New York Times und anderen. Ende Juni 2024 erscheint unsere erste Druckausgabe.

Wir richten uns an Leser:innen, die an Büchern, akademischen Diskursen und kulturellen Themen interessiert sind. Bibliotheken und Kulturinstitutionen bieten wir angepasste Jahresabonnements mit IP-Zugang an. Ein Institutionenabo umfasst einen Zugang über ausgesuchte IP-Adressen und eine gewünschte Anzahl von Druckausgaben. Die Preisspanne liegt zwischen 200 und 1.000 Euro pro Jahr.

«Hier ist ein Organ geschaffen worden für Autoren, von denen man schon einiges lesen, aber vielleicht noch mehr hören konnte: örtlich mobile globale Intellektuelle, deren gesammelte Anwesenheit in Berlin nicht als Form des Tourismus verstanden werden will, sondern auch als Herausforderung des hiesigen Kulturbetriebs.»

Patrick Bahners, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 9.2.2024

«Die Berlin Review erlaubt, zwischen den notgedrungen knapp urteilenden Rezensionen in einer Tageszeitung und den ihre Themen großzügig entfaltenden Büchern ein Bindeglied herzustellen. Sie kann auch solchen Gegenständen einen Resonanzrahmen geben, die sie zuvor nicht hatten.»

Mark Siemons, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 3.3.2024

«The Berlin Review is so cathartic, and it’s such a milestone. It honors Berlin.»

Deborah Feldman, New York Times, 11.4.2024

Durch ein institutionelles Abo unterstützen Sie eine publizistische Initiative, die den Wert von Literatur, Geistes- und Sozialwissenschaften auch für eine neue Generation unterstreicht. Ihren Nutzer:innen geben Sie Zugriff auf ein wachsendes Archiv aus etwa 140 Longreads pro Jahr, die in Vielzahl historischer und politischer Perspektiven auf die kulturelle Gegenwart eröffnen. Dies kann für journalistische oder wissenschaftliche Recherche nützlich sein, für die Erarbeitung von Lehrinhalten oder für die kritische Gegenwartsanalyse außerhalb des Feuilletons.

Haben Sie Interesse oder Fragen? Dann schreiben Sie uns! Nennen Sie uns am besten gleich Name und Anschrift Ihrer Institution, die Anzahl Ihrer Endnutzer:innen und freizuschaltenden IP-Adressen sowie der gewünschten Druckexemplare: Dann können wir Ihnen ein Angebot machen.


IP-Access-Abo anfordern